Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

×

Unternehmen

Das Buch zur Energiewende-Strategie der SWG

Die Energiewende ist eine der größten Herausforderungen für Deutschland und für jeden einzelnen Energieversorger. Wie ein Stadtwerk vor Ort eine individuelle Strategie entwickelt und erfolgreich umsetzt, zeigt ein neu erschienenes Buch am Beispiel der Stadtwerke Gießen AG (SWG). Es ist unter dem Titel „Ein Stadtwerk stemmt die Energiewende“ im Fachverlag Springer Gabler erschienen. Die beiden Autoren arbeiten seit langem an der „Gießener Energiewende“ mit: SWG-Unternehmenssprecherin Ina Weller und Matthias Funk, zur Zeit der Entstehung des Buches Leiter der Abteilung Wärmeversorgung und heutiger technischer Vorstand der SWG.

Die Gießener Energiewende hat lange vor Fukushima und dem nachfolgenden Atomausstieg begonnen. Denn die SWG haben vor mehr als 30 Jahren begonnen, auf eine dezentrale und klimafreundliche Strom- und Wärmeerzeugung in Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK-Anlagen) umzustellen. Heute werden bereits über 40 % des Stroms, den die SWG an Privatkunden liefern, per KWK in Gießen und der Region produziert. Und für 2020 peilt das Unternehmen eine Quote von 50 % an.