Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

×

Fabius als Plätzchen

Um lustige Fabiusplätzchen zu backen, kannst du entweder das Rezept aus der aktuellen elahn verwenden. Oder: Falls deine Mutter oder deine Oma sowieso Buttergebäck zu Weihnachten bäckt, lässt sie dir bestimmt etwas Teig für deine Fabiuskeks übrig. Wichtig ist, dass du die Fabiusköpfe schön fabiusmäßig anmalst. Dazu musst du die fertig gebackenen Plätzchen richtig auskühlen lassen. Als Farbe kommt roter, schwarzer und weißer Zuckerguss zum Einsatz. Dazu brauchst du Lebensmittelfarbe. Die gibt es im Supermarkt bei den Backartikeln.

Hier die Anleitung:

1) Nimm dir Zeit zum Bemalen. Du musst eine Farbe immer erst durchtrocknen lassen, bevor du die nächste aufträgst. Am besten fängst du mit den Augen und den Zähnen an. Dafür rührst du dir eine kleine Portion Zuckerguss mit etwa einem Esslöffel Puderzucker in einem Eierbecher an. Gib tropfenweise Wasser dazu und vermische beides zu einer zähflüssigen Masse, die du mit einem Pinsel aufbringen kannst. Sollte sie zu flüssig werden, kannst du sie mit etwas Puderzucker wieder dicker machen.

2) Wenn der Guss trocken ist, kommt die rote Farbe an die Reihe. Jetzt brauchst du viel mehr von dem Basiszuckerguss. Rühre aber immer nur so viel an, wie du verarbeiten kannst, bevor deine Farbe im Eierbecher trocknet. Anschließend mischst du rote Lebensmittelfarbe darunter. Möglicherweise entsteht dann ein rosa Farbton. Mit ein bisschen Gelb wird die Masse richtig drachenrot. Male alles an, was nicht schon weiß ist. Pass vor allem an den Rändern zu Augen und Zähnen auf, dass nichts verschmiert.

3) Als letztes kommt die Pupille. Hierfür brauchst du nur ganz wenig Zuckerguss. Allerdings ist die Herstellung von schwarzer Farbe etwas schwieriger. Falls noch etwas roter Guss übrig ist, kannst du blaue und grüne Lebensmittelfarbe hineingeben. Je mehr Farbe du dazumischst, desto schwärzer wird die Masse. Um die Pupille zu zeichnen, eignet sich ein Schaschlikspieß oder ein Zahnstocher. Damit lassen sich gut feine Tröpfchen Zuckerguss aufbringen.

Viel Spaß beim Backen und Malen und guten Appetit.