Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

×

Experiment: Tauchkrake

Lass den Kraken tauchen

Bastele dir einen tollen Tiefseekraken und lass ihn so richtig abtauchen! Für dieses Experiment brauchst du eine Plastikflasche mit Deckel, Knete und zum Verschönern eventuell Papier, Buntstifte und Klebefilm.

Hier die Anleitung:

1) Forme aus der Knete eine Kugel mit einem Durchmesser von etwa einem Zentimeter. Drücke die Kugel platt zu einer runden Scheibe. Rolle dünne Schnüre aus der Knete. Die sollten etwa 2 Millimeter dick und 2 bis 3 Zentimeter lang sein.

2) Stülpe die Scheibe über deinen kleinen Finger und forme daraus eine Art kleinen Becher als Körper des Kraken.
Er muss hohl sein. An diesen Becher drückst du nun die Tentakeln. Achtung: Das ganze Gebilde muss später in die Flasche passen. Probiere, ob dein Krake schwimmt: Setze ihn vorsichtig in ein mit Wasser gefülltes Glas. Der Krake sollte an der Oberfläche bleiben. Wenn er sinkt, musst du den Hohlraum vergrößern oder Knete einsparen.

3) Fülle die Flasche komplett mit Wasser, setze den Kraken vorsichtig hinein und schraube den Decken fest zu. Jetzt drücke die Wand der Flasche ein und beobachte was passiert. Der Krake taucht ab. Wenn du loslässt, steigt er wieder. Mit ein bisschen Übung kannst du ihn in der Mitte schweben lassen.

4) Du kannst die Flasche unterwassermäßig gestalten. Dazu bemalst du ein Blatt Papier wie ein Aquarium und klebst es von außen an die Flasche. Oder du lädst diesen Hintergrund herunter. Das Video auf dieser Seite zeigt dir, wie du die Flasche zusammendrücken musst, damit der Krake taucht.

Hier gehts zum Video.

Warum das funktioniert:

Die Luft im Körper lässt den Kraken an der Oberfläche schwimmen, genau wie Schwimmflügel. Wenn du auf die Flasche drückst, erhöhst du den Druck im Wasser und der drückt die Luft im Kraken zusammen. Diese zusammengedrückte Luft kann den Kraken nicht mehr tragen und er sinkt ab.