Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

×

Zum Weltwassertag nach Queckborn

15
Februar
2017

Das Lebensmittel Nummer eins steht am 22. März einen Tag lang im Fokus – weltweit feiern Menschen den jährlichen Tag des Wassers. Auch 2017 laden die Stadtwerke Gießen wieder Interessierte ein, die einen Blick hinter die Kulissen der Trinkwasseraufbereitung werfen wollen.

Bis Trinkwasser in die Haushalte der Gießener gelangt, legt es einen weiten Weg zurück. Zu den Stationen gehört unter anderem das Wasserwerk der Stadtwerke Gießen (SWG) in Queckborn. Dort erfahren Interessierte am 22. März zum Weltwassertag, was hinter der Aufbereitung des kostbaren Lebensmittels steckt. Die SWG laden zu einer Führung mit anschließendem Besuch des Mittelzonenbehälters nahe Annerod ein. In Queckborn lernen die Gäste etwa, wie sich die Trinkwasserversorgung im Laufe der Jahrzehnte entwickelt hat.
„Wer unter der Dusche steht, sich die Hände wäscht oder einen Tee kocht, denkt nicht jedes Mal an den Aufwand, der für eine sichere Bereitstellung von Trinkwasser notwendig ist. Wir klären während der kostenlosen Führungen darüber auf“, erläutert Michael Rösner, Leiter Vertrieb Privat- und Gewerbekunden bei den Stadtwerken Gießen.

Anmelden und mit dem Bus nach Queckborn
Teilnehmer der Führung treffen sich am 22. März um 14 Uhr an der Haltestelle Behördenzentrum in Gießen. Von dort bringen die SWG alle Besucher per kostenlosen Bustransfer nach Queckborn. Anmeldungen nehmen die Stadtwerke Gießen bis zum 15. März entgegen – telefonisch unter der Service-Nummer 0800 2302100. Wer Interesse hat, sollte sich beeilen. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.
Der Weltwassertag bietet eine besondere Gelegenheit, um hinter die Kulissen zu blicken – allerdings nicht die einzige. Gruppen – vor allem Schulen und Vereine – können das ganze Jahr über Besichtigungstermine vereinbaren. Alle Informationen dazu sowie ein Anmeldeformular gibt es auf der Website der SWG www.stadtwerke-giessen.de/wasser.