Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

×

Hohe Besucherzahlen im Freibad Ringallee

19
September
2016

Am vergangenen Sonntag hat das Freibad Ringallee seine Pforten für dieses Jahr geschlossen. Für die Saison 2016 ziehen die Stadtwerke Gießen eine positive Bilanz: Knapp 111.000 Besucher nutzten das schöne Wetter, um sich im kühlen Nass zu vergnügen und die Sonne zu genießen. Nach einer Woche Verlängerung ist die Badesaison 2016 im Freibad Ringallee der Stadtwerke Gießen (SWG) nun vorbei. Am Sonntag, dem 18. September öffnete das Bad zum letzten Mal in diesem Jahr. Ebenso wie bei den beiden kleinen Freibädern der SWG in Kleinlinden und Lützellinden fällt die Bilanz in der Ringallee sehr positiv aus: Knapp 111.000 Badegäste – über 20.000 mehr als in der Saison 2015 – nutzten die schönen Sommertage in diesem Jahr, um zu schwimmen, zu plantschen und in der Sonne zu liegen. Besonders die heißen Temperaturen im August und September lockten noch einmal zahlreiche Badegäste an – allein in den vergangenen sieben Wochen strömten 60.000 Menschen ins Freibad. Uwe Volbrecht, Bäderleitung bei den SWG, ist sehr zufrieden: „Der Sommer 2016 ließ zunächst auf sich warten, zeigte dann aber seine schönste Seite. Deshalb haben wir die Freibadsaison in der Ringallee um eine Woche verlängert. Damit kommen wir in diesem Jahr auf 133 erfolgreiche Öffnungstage.“ Die Bäder in Kleinlinden und Lützellinden hatten jeweils 86 Tage geöffnet. In Kleinlinden zählten die SWG 10.560 Besucher und in Lützellinden 13.545. Bei beiden war der August ebenfalls der Monat mit den meisten Badegästen. Informationen zu Öffnungszeiten und Preisen der SWG-Bäder gibt es am Servicetelefon unter 0641 708-1411 und auf der Website der Stadtwerke Gießen unter www.stadtwerke-giessen.de/baeder.